Sex unter den Sternen von Sölden

Irma Allgemein Leave a Comment

Manchmal kommt es doch anders, als man denkt. Ich bin mit einem Kumpel nach Sölden zum Snowboarden und Electric Mountain Festival gefahren. Also eigentlich war der Plan, dass wir Party machen und Boarden gehen… Am ersten Abend war das auch genauso. Ein mega cooler Abend mit guter Musik, Drinks und VIEL tanzen!

Der zweite Tag, ist dann etwas anders gelaufen. Nachdem wir vom Festival auf dem Berg wieder im Tal waren, sind wir in einen Club in Sölden gegangen. Dort wollte ich einfach nur eins: Tanzen! Alles andere war mir ziemlich egal.

Ich stand am Rand der Tanzfläche, hinter mir ein Tresen und dahinter standen ein paar Jungs. So richtig weiß ich gar nicht mehr, wie genau ich mit ein paar von denen in Kontakt gekommen bin. Ich weiß noch, dass ich kurz Tinder rausgeholt habe und einer der Jungs es gesehen hat und kurz geswiped hat. Dann hatten die Jungs ein Boot und einer hat angefangen, mich mit dem Eis zu ärgern. Na da musste ich natürlich zurück ärgern. Bis einer von uns den Eiswürfel durch einen Kuss an den anderen zurückgegeben hat. In dem Moment war das Eis gebrochen (höhöhöhöhö, sorry, der war flach) und irgendwie haben sie mich zu sich hoch geholt. Da haben wir noch ein bisschen länger geknutscht.

Zu Dir oder zu mir?

Er hat mich dann gefragt, ob ich mit zu ihm mag. Er konnte echt verdammt gut küssen (hatte ich LANGE nicht mehr) und ich dachte: „Ach, selbst wenn es nur 0815 Sex wird, was ja irgendwie normal ist, bei einem ONS aus dem Club, dann konnte er immerhin küssen.“ Er hat mit seinem Kumpel ausgemacht, dass wir zu ihm ins Hotel gehen können. Also ab ins Hotel….

Wir mussten so ca. 10 Minuten laufen und sind dadurch mehr ins Gespräch gekommen. Und dann stellte sich heraus, dass er 20 ist. Also ist nicht mein erster junger Mann, aber war dann doch etwas überrascht. Ich hab mich nur weiter auf ein typisches ONS eingestellt.

Tja, keine 10 Minuten im Hotel, ruft sein Kumpel an und will ins Hotelzimmer. Shit, also meinen Kumpel angerufen, der war fein damit, dass wir zu mir ins Hotel können. Dazu muss man sagen, wir hatten echt ein geiles Hotelzimmer. Gibt also schlimmeres. Also GO: Und dann kam echt alles anders als man denkt.

Spontaner Ortswechsel

Bereits bei ihm habe ich ihm gesagt, dass ich squirte. Sein Gesichtsausdruck in dem Moment: UNBESCHREIBLICH! Ich weiß immer nicht, wie Männer reagieren. Gibt auch einige, die mögen es nicht. Bei ihm im Blick hat man die pure Gier und Geilheit gesehen. Okay… vielleicht doch kein „typisches“ ONS. Punkt für ihn!

Auf dem Weg zu mir habe ich ihm dann von der Skysauna erzählt und warum nicht mal anschauen, falls sie noch offen hat. Wir also in die Bademäntel und ab nach oben. Sauna war natürlich zu, aber die Dachterrasse daneben nicht. Und O M G es war SO geil!

DAS Bild, das sich eingebrannt hat in meinem Kopf:
Er steht an der Brüstung, die Arme links und rechts abgelegt, der Bademantel offen und ich hab vor ihm gekniet und ihm einen geblasen. Wenn ich hoch geschaut habe, habe ich entweder sein Gesicht voller Geilheit oder das Bergpanorama mit Sternenhimmel gesehen. Fast schon kitschig, hätte ich ihm nicht gerade einen Deep Throat verpasst. Das sind Momente, die vergisst man nicht!

Zum Aufwärmen ging es dann unter die große Dusche, dort gegenseitig rasiert (sehr zu empfehlen), weiter ins Bett… Ein Orgasmus nach dem nächsten für mich. Er hat mir leidenschaftlich gern zugeguckt, wie ich es mir gemacht habe. Hat tierisch auf das Squirten gestanden. Ab und zu eine kurze Pause und weiter ging es… Keine Gnade für mich. Und ich muss es nochmal sagen, ich hatte seit ich Single bin keinen Typen mehr, der so Hammer gut küssen konnte. Läuft!

Irgendwann ist er dann wieder zu sich ins Hotel gedüst, da mein Kumpel not amused gewesen wäre, wäre er über Nacht geblieben. Wir waren aber beide auch ziemlich durch nach dem Sex. Ich war ziemlich groggi und vielleicht ein bisschen wund.

Wie kann man so ein Glück im Leben haben?

Und was ist im Kopf geblieben: Der Sex war alles andere als 0815! Er war ein perfekter Reaktionsfetischist, wir hatten ziemlich Spaß und dieses Bild auf der Dachterrasse: HELL YEAH!

Das sind die Momente, in denen ich so dankbar bin, all das erleben zu dürfen! Was will man mehr?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.